Sonnabend, 22. Oktober 2016, früh 13.00 Uhr, Autobahnabfahrt Hartenstein, 8°C, Nieselregen! Trotzdem haben sich über 30 „Eisrenen Biker“ mit ihren 22 Maschinen nach Aue aufgemacht, eisern halt ! Unbeeindruckt vom motorradfahrerunfreundlichem Wetter kamen Sie gut gelaunt im Erzgebirge an.

Ein Kessel heißer Tee vom „Stadionblick“ stand für's Aufwärmen bereit. Nach kurzer Begrüßung ging es dann zusammen mit den Veilchen-Bikern“ nach Pöhla. Dort hieß es „Glück Auf im Schacht“

Fotos: Uwe Stübner

Mit weiteren Berliner Fangruppen fuhren um die 100 Leute ein. Wieder Übertage angekommen waren alle schwer beeindruckt von den Arbeitsbedienungen, der Dunkelheit, dem Lärm und den vielen Informationen rund um den Bergbau im Erzgebirge. Eiserne und Veilchen-Biker ließen den Tag bei einigen Bierchen im „Waldfrieden“ Aue ausklingen.

Gemeinsam fuhren dann alle am Sonntag durch Zschorlau, Schneeberg, Bad Schlema und Aue zum „Sparkassen-Erzgebirgsstadion, bestaunt durch die vielen zum Stadion laufenden Fans. Die Unioner bestätigten, daß es ihnen super im Erzgebirge gefallen hat:

Daß unsere Mannschaft dann noch 2 Geschenke mit auf den Weg nach Berlin gegeben hat, trübte leider die Stimmung bei den Veilchen-Bikern und den vielen Aue-Fans.

Dennoch sollen weitere dieser vereinsübergreifenden Events, welche wahre Fankultur zeigen, organisiert werden, so der Förderkreisvorsitzende Manfred Jahn und FCE-Geschäftsführer Michael Voigt nach dem Spiel.

Uwe Stübner, Michael Rüdiger - Im Namen des Vorstandes des Förderkreises und des FCE

 

FÖRDERKREIS FC Erzgebirge Aue e.V.

Lößnitzer Straße 95, 08280 Aue

Telefon: 03771 59 82-0
Telefax: 03771 59 82-29

E-Mail: info@fce-foerderkreis.de

Suche